Resümee

Das wundersame Böhmische Mittelgebirge

Geehrte Leser und Freunde natürlicher Schönheiten und der Geschichte. Ich bin froh, dass ich Sie wieder einmal in die wundersame Landschaft des Böhmischen Mittelgebirges einladen und Ihnen ihre Schönheiten und Sehenswürdigkeiten zeigen kann. Als 2014 das Buch mit dem Titel „Das Geheimnis des Böhmischen Mittelgebirges“ zu Ende geschrieben und herausgegeben wurde, war ich mir ziemlich sicher, niemals wieder an einem dermaßen großen Projekt zu arbeiten. Mit dem Erfolg des genannten Buches änderte sich jedoch meine Einstellung und ich begann an einer noch größeren und aufwändigeren Publikation zu arbeiten.

Das Thema dreht sich vor allem um bedeutende Bäume des Böhmischen Mittelgebirges. Es behandelt jedoch nicht nur Bäume, sondern vor allem all das, was sie umgibt – natürliche Schönheiten, historische Sehenswürdigkeiten und Interessantes. Ein bedeutender Baum ist im Grunde eine offiziell anerkannte beschützerische Beziehung des Menschen gegenüber Bäumen. Es ist eine gesetzliche und moralische Norm, mit der sich der Mensch dazu verpflichtet, die Bedeutung und die Nützlichkeit von Bäumen für die Natur und vor allem für den Menschen zu respektieren. Falls Sie diese Bäume besichtigen möchten, müssen Sie das Land kreuz und quer durchreisen. Bei Ihrer Reisen besuchen Sie Orte und Sehenswürdigkeiten, über deren Existenz Sie keine Ahnung hatten. Ich wusste, dass das Dokumentieren von bedeutenden Bäumen äußerst interessant sein wird, dennoch war ich erstaunt, was sich dort für eine erstaunliche Welt verbirgt. Als würde man eine Märchenwelt betreten.

Ähnlich aufregend waren die Felsenwanderungen im Mittelgebirge und die Suche nach besonderen Steinen. Die meisten von Ihnen liegen in einem schwer zugänglichen Gelände, oftmals versteckt in Wäldern oder zwischen Bäumen. Dennoch haben unsere Vorfahren viele von ihnen entdeckt und benannt. Oft dachten sie sich auch eine Geschichte zu diesen Steinen aus. Einige Felsformationen vermitteln einen verlassenen Eindruck, obgleich zu ihnen einst Wanderwege führten. Die meisten dieser Felsformationen locken Bergsteiger an – es zeigte sich, dass sich sogar auf den verstecktesten und unauffälligsten Felsen Sicherungselemente von Bergsteigern und Gästebücher befinden.

Weiter behandelt das Buch denksagende und sakrale Orte sowie Gedenkstätte, vor allem zahlreiche kleine Sehenswürdigkeiten wie Sühnekreuze, Kreuzsteine und sonstige Gedenksteine. Ihre Geschichte ist uns meistens bekannt. Es gibt aber auch Orte, über deren Geschichte wir nur eine vage Ahnung haben oder die uns sogar für alle Ewigkeit verborgen bleibt.

Das alles vereinigt eine wunderschöne Landschaft, die nicht nur ein Werk Gottes (oder der Natur, wenn Sie wollen), sondern auch ein Werk des Menschen ist. Denn ohne den Menschen wäre diese Landschaft niemals so artenreich. Man muss jedoch darauf achten, damit das Werk der Schönheit stets über dem Zerstörungswerk steht, denn nicht immer war der Mensch der Natur von gutem Nutzen. Vergnügt beobachte ich die Begeisterung der heutigen Botaniker, die mit Erleichterung und voller Freude das Böhmische Mittelgebirge beobachten – die Rückkehr der Artenvielfalt, das Wachstum der Population seltener Pflanzenarten und die Ausbreitung deren Lokalitäten. All das ist das Ergebnis einer begeisterten Arbeit zahlreicher Naturschützer aus verschiedenen Bereichen, die sich für die Umweltgesundung und die Rückkehr von historischen Methoden der Landschaftspflege einsetzen, die in der Natur fehlten und von großer Bedeutung sind. Bewachsene Wiesen werden wieder von Hand gemäht, sodass Orchideen allmählich zurückkehren können. Sonnige Abhänge wurden von invasiven Akazien und Heckenrosen befreit, wodurch Platz für seltene Pflanzen- und Tierarten geschaffen wurde. Und das vernünftige Weiden von Nutztieren (Rind, Schafen und Ziegen) erhöhte die Artenvielfalt der Landschaft.

Alle beschriebenen Themen vermischen und ergänzen sich, da eines von dem anderen nur mühsam getrennt werden kann. Gedenksteine sind aus historischer sowie geologischer Sicht interessant. Manchmal bilden eine Sehenswürdigkeit und ein Baum eine Einheit. Die Namen und Geschichten der Felsen wiederspiegeln nicht nur die menschliche Phantasie, sondern auch wirkliche Ereignisse. Die farbenreichen feuchten Orchideenwiesen und durchwärmten Prärierasen wiederspiegeln wiederum das unmessbare Reichtum der Lebensformen sowie das Zusammenleben von Mensch und Natur. Die abgemähte Wiese unter dem Milleschauer Donnersberg ist genauso wichtig, wie der unversehrte Urwald am Abhang des Geltschberges.

Ein bedeutendes Kapitel ist sowohl die „Entdeckung“ des mittelgebirgischen Steinfressers, mit dessen Hilfe die Geologie und das mineralogische Reichtum des Böhmischen Mittelgebirges anschaulich dargestellt werden kann.

Darüber hinaus finden Sie in der Publikation natürliche und historische Sehenswürdigkeiten, die ich bereits im Buch „Das Geheimnis des Böhmischen Mittelgebirges“ beschrieben habe, denn ohne sie wären einige Themen unvollständig. Dennoch biete ich Ihnen eine andere Sichtweise, eine andere Perspektive sowie neue Fotografien an.

Ich möchte mich bei allen Freunden und Anhängern bedanken, die mich bei der Arbeit inspirierten und mir zahlreiche Tipps und interessante Informationen vermittelten. Möchte dieses Buch Menschen guten Willens inspirieren. Möchte Sie die wundersame Landschaft des Böhmischen Mittelgebirges stets bezaubern.

Abstract

Miracles of the Central Bohemian Uplands

Dear readers and lovers of natural beauty and history. I am glad to invite you again to the miraculous landscape of the Central Bohemian Uplands and to share with you its beauty and attractions. When a book titled Secrets of the Central Bohemian Uplands was completed and published in 2014, I thought I would never let myself into such a big project. However, encouraged by the success of the book, I finally embarked on preparing an even more extensive and demanding book.

The main theme of this book is protected trees of the Central Bohemian Uplands. It is so not only for the trees themselves but, above all, for everything that surrounds them – natural beauty, historical monuments and attractions. A protected tree – this is actually an officially recognized man-to-tree protective relationship. It is both a legal norm and a moral one through which man commits to respect the importance and usefulness of a tree not only for nature as such but, primarily, for man. If you decide to wander to protected trees, you have to travel the country literally in all directions, and eventually you will visit places and see sights you have not even heard before. I knew that documenting protected trees would be very interesting, but I could not guess how awesome a world would open up before me. It is like entering a fairy-tale realm.

Similarly exciting was my wandering to the rocks and special stones of the Central Uplands. Most of them are located in difficult-to-reach corners of the landscape, often hidden in the woods among trees where you have to search for them over hedge and ditch. Still, most of them have not escaped the attention of our ancestors who named them and have also devised a story for most of them. Some rock formations look very deserted, although hiking trails led to them once. Most of these rocks have not escaped the attention of climbers – it has turned out that even the most secluded and hidden rocks are provided with climbing gear and visitor boxes.

Another big subject of this book is votive, sacred and protected places and, above all, a number of small monuments in the form of conciliation crosses, cross-shaped stones and other memorial stones. We know many of their stories, but many also conceal events that we often know only vaguely, or we have to accept that they might never be uncovered.

All of this is connected in a beautiful landscape that is not only God’s (or nature’s) work but also human work, for without people this landscape would never be as varied as we know it. However, it is always important to ensure that the work of beauty still prevails over the work of destruction, because human action has not always been beneficial to this landscape. I like to share the enthusiasm of the contemporary botanists from the Central Bohemian Uplands, who are relieved and delighted to see how variety returns to the region, how the populations of rare plants grow and how their localities spread out.

It is the result of enthusiastic work of many conservationists in all fields, who are struggling to restore the environment and to revive historical methods of landscape care that have been abandoned for some time but, as it has turned out, the landscape misses them and they are of fundamental importance. Orchids return to overgrown meadows, where reasonable manual mowing of the grass has been restored. Rare plants and animals return to sunny slopes previously overgrown with invasive acacia and wild roses but now cleared of them; reasonable livestock grazing (not only cattle but also sheep and goats) increases the richness of the landscape.

All of the topics dealt with in this book are intertwined and complementary because they cannot be separated from each other in many cases. A memorial stone is often interesting not only from a historical point of view but also from a geological one too. A monument and a tree are sometimes linked together. The name and story of a rock are reflections of not only human fantasy but also of real events. The fantastic colourful palette of wet orchid meadows or warm steppe lawns reflects not only the immense wealth of living forms but also the coexistence of man with nature. A mowed meadow below Milešovka Mountain is just as important as an untouched forest on the slopes of Sedlo Hill.

An important chapter of this book is also the “discovery” of the stone eater of the Central Uplands, which can be used to describe very well the geology and mineralogical richness of the Central Bohemian Uplands.

This book also contains natural and historical monuments that I described in my book Secrets of the Central Bohemian Uplands, because without them some topics would not be complete. Yet I always offer you a slightly different view, a view from another perspective and, of course, new photographs.

I want to thank all my friends and supporters who have inspired me to do this work and who have provided me with a variety of tips and interesting information. Let this book become inspiration for all people of good will. Let the miraculous landscape of the Central Bohemian Uplands always enchant you.